Insomnia

InsomniaInsomniaInsomniaInsomnia

2011: insomnia – Schlaflosigkeit bewegt

Unruhig wälzen wir uns hin und her, graben unser Gesicht ins Kissen und durchwühlen angespannt unser Bett auf der Suche nach erlösender Nachtruhe; unser Geist kreist ohne Ende um einen unfassbaren Gedanken und Worte widerhallen unaufhörlich in unserem Kopf. Leise Geräusche schwellen zu unerträglichem Lärm an, erhöhen unsere Körperspannung und lösen Stress aus. Schlaflosigkeit zermürbt Körper und Geist.

Im aktuellen Stück der FAA Zone Tanz Company zeigen Andrea Benz–Bandschapp und Anja Zweifel Szenen einer durchwachten Nacht und Schlaflosigkeit wird in Wort und Bewegung hörbar, sichtbar, spürbar und erlebbar gemacht.

Dabei sind die Texte des Bündner Texters Philipp Gurt ebenso Inspirationsquelle wie Hintergrundinformationen und Assoziationen zur Thematik und persönliche Erfahrungen.

Rafael Grassi unterstützt die beiden Tänzerinnen als oeil extérieur beim Entwickeln eines spannenden dramaturgischen Bogens. Der erfahrene Tänzer und Choreograf Jean-Claude Pellaton kreiert einen wirkungsvollen Musik-Mix.

Premiere in Winterthur, 6. / 7. / 8. Oktober 2011 im Theater am Gleis

Details zum Stück

Idee / Tanz / Choreografie / Regie: Andrea Benz-Bandschapp, Anja Zweifel, Winterthur
Oeil Extérieur: Rafael Grassi
Toncollage / Musikmix: Jean-Claude Pellaton, Bern 
Texte: Phillipp Gurt, Haldenstein (GR)
Kostüme: Carmen Kuster-Todesco, Winterthur
Lichtdesign / Technik: Stefan Falk, Winterthur
Grafik: Christian Benz
Fotos: Christian Glaus